Text Size
   
Aktuelle Seite: Home | Ausstellung | Ich halte mich nicht auf, ich bleibe

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Nachrichten und eine Übersicht von Aktivitäten, so wie Ausstellungen, Mitteilungen und Veranstaltungen in Regie des BBK-Ostfriesland.

Datenschutz- Erklärung

Disclaimer

Datenschutz-Erklärung weiterlesen...

Impressum weiterlesen...

Weblinks

(c) Wan-Yen Hsieh; Mädchen mit Ballon, Fotografie-print, Detail

Oldenburg:

Wan-Yen Hsieh in der BBK Galerie Oldenburg

'Ich halte mich nicht auf, ich bleibe'
Fotografie, Malerei

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag, den 17.01.2019 in die BBK-Galerie Oldenburg ein!

Ausstellungseröffnung: Sa, 17.01.2019, um 19.00 Uhr
Austellungsdauer: 17.01.2019 - 03.03.2019

Wan-Yen Hsieh sucht in ihrer Arbeit Gegensätze und Grenzen.
„Das eine gibt es nicht ohne das andere. Wer keine Grenze, keinen Rahmen kennt, weiß nicht, was Freiheit heißt.“

Ort: BBK-Galerie Oldenburg, Peterstraße 1, 26121 Oldenburg, Tel: 04 41/ 2 52 80
Öffnungszeiten: Di, Mi, Do 14 - 17 Uhr, So 11 - 14 Uhr
An Feiertagen bleibt die Galerie geschlossen.

Begrüßung: Theo Haasche
Einführung: Dr. Walter Baumfalk
weiterlesen...

Pressetext:
Ein Mensch, der in Taiwan aufgewachsen ist, dort chinesische Literatur studiert hat, dann nach Deutschland kommt, hier visuelle Kommunikation an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg studiert hat, und schließlich in Norden sesshaft geworden ist, hat eine Menge erlebt.

Zwei Kulturen hat Wan-Yen Hsieh kennengelernt, bewusst erlebt. Sie haben sie geprägt.

Hsieh begann ihre künstlerische Arbeit mit Fotografie, zunächst in klassischer Darstellungsform, die sie in den letzten Jahren für sich zu einem mehr experimentell-kreativen Medium, unter Einbeziehung auch von Texten, weiterentwickelte.

Durch die Jahren hat sie in der Malerei das Mittel gefunden, ihr Inneres herauszulassen. Gegensätze und Grenzen, Wan Yen Hsieh sucht genau diese, um sie zu überwinden. Das eine gibt es nicht ohne das andere. Wer keine Grenze, keinen Rahmen kennt, weiß nicht, was Freiheit heißt. In diesem Bereich bewegen sich Hsiehs Gedanken, aus ihnen erwächst ihre sich immer verändernde Kunst.

Auf den ersten Blick ist sie eine Künstlerin, die vor allem die abstrakte Malerei liebt. Der Schwerpunkt ihrer Malerei liegt in konstruktivistischen Arbeiten. Man entdeckt in ihren Bildern jedoch etwas Vertrautes wieder, ohne dass dieses eine gegenständliche Form annimmt. Ihre Arbeit geht um das Durchleben, um Identität, um Beziehungen. Es geht um alles, was sie bewegt.

In eine bestimmte Stilrichtung will sie sich nicht einordnen. Dass sie eben nicht auf einen Stil festgelegt werden kann, dass sie immer wieder Neues ausprobiert, entwickelt ihre Kunst weiter in alle Richtungen. So sind auch ihre Arbeiten zu verstehen, als dauernder Prozess auf einem langen Weg.



Aktuelle Seite: Home | Ausstellung | Ich halte mich nicht auf, ich bleibe
Anzahl Beitragshäufigkeit
206350